Obsidian – Schattendunkel

obsidian-1-obsidian-schattendunkel

REZENSION

Obsidian – Schattendunkel
Bd.1 einer Pentalogie
von Jenifer L. Armentrout

397* Seiten (432 Seiten)
Romantik, Fantasy

Carlsen Verlag
veröffentlicht im Mai 2016

 

 

 

Inhalt

Die Protagonistin Katy zieht mit ihrer Mutter aufgrund des Todes ihres Vaters nach Virginia. Die Buchbloggerin lernt bei dem Versuch nach dem Weg in die Stadt zu fragen ihre Nachbarn kennen: den gutaussehenden Daemon Black und seine Schwester Dee. Mit Dee freundet sich Katy an aber Daemon ist in ihren Augen ein Arsch. Doch sie merkt schnell, dass mit ihnen etwas nicht stimmt. Sie gehören dem Stamm der Lux an und werden von den Arum gejagt. Und Katy wird in die ganze Sache mithineingezogen.

Meine Meinung

Ich liebe Bücher, in denen es um mystische Dinge geht! Zusätzlich ist die Dramatik im Buch super in Worte gefasst und hat mich gefesselt. Ich hatte das Gefühl das Geschehen vor meinen Augen mitzuerleben, was für das Buch beziehungsweise den Erzählstil spricht. Das Buch ist meiner Meinung nach toll geschrieben.

Schon als ich den Klappentext sowie die ersten Seiten beziehungsweise Kapitel gelesen habe und die erste Begegnung mit Daemon miterlebte, habe ich gedacht, es wäre eine andere Art von „Twilight“. Beide Geschichten handeln von Mädchen, die zugezogen sind und von einem gutaussehenden Jungen, den sie kennen lernen und sich in ihn verlieben. Das hat mir ehrlich gesagt nicht so gefallen, da ich kein Fan von „Twilight“ bin. Später verschwanden diese Gedanken, denn ich bin der Meinung, dass „Obsidian“ nicht nur von Beziehungs… lebt, . Eine zweite Ähnlichkeit zwischen den Büchern (ist) liegt im (mit dem) Namen des Buches: Die Pentalogie erinnerte mich an die Edelstein-Trilogie, was mich gespannt auf das Buch gemacht hat.

Ich finde die Beziehung(geschichte) zwischen Katy und Daemon ist der Autorin echt gut geglückt. Ich mag eigentlich keine kitschigen Geschichten und trotzdem fesselte mich diese mochte die Geschichte dennoch. Sie ist schon erotisch, beispielsweise als Simon Katy beinahe vergewaltigt oder Daemon beinahe mit Katy Sex hatte und sie sich vorher abgeknutscht haben wie sonst was. Aber es hält sich meiner Meinung nach noch im Rahmen und ist abwechslungsreich in Gefühlslagen in unterschiedlichen Situationen.

Ich konnte die Gefühle von Katy und ihre daraus resultierenden Reaktionen gut verstehen. Beispielsweise die Spitznamen Kätzchen, Kitty oder gar Kitty-Kätzchen hätten mich auch total gestört. Was ich jedoch in dem Buch nicht passend gefunden habe ist, ist die Direktheit von Katy, die durch Beleidigungen wie Arsch oder das zeigen des Mittelfingers ausgedrückt werden. Ich finde so etwas kann man auch gesitteter netter, beziehungsweise magischer lösen. Es passte nicht in die sonst so mystische Geschichte.

Der Name Katy gefällt mir nicht so gut. Ich finde, dass dies kein Name für eine Hauptperson sein sollte, die in einer Geschichte wie dieser spielt. Er passt nicht zu den Namen, die sonst in der Geschichte vorkommen. Dee, Daemon, Ash, Dawson, Adam und Matthew sind nicht unbedingt Namen, die häufig vorkommen. Obwohl dass auch ein Stilmittel sein könnte, dass die Unterschiedlichkeit der Menschen und Lux unterstreichen sollte. Dagegen spicht die Wahl der Namen der anderen Menschen Lesa, Carissa und Simon die meiner Meinung nicht sehr häufig vorkommen.

Fazit

Obsidian ist ein tolles Buch für Romantik- Fans aber auch für Fantasy begeisterte. Es erzählt fesselnd den Kampf zwischen Licht und Schatten und driftet immer mal wieder in die Welt der Gefühle ab.

Mir persönlich fehlt im Buch die Hintergrundgeschichte der Lux und Arum und ich hoffe das man in den nächsten Büchern noch mehr erfährt.

Ich gebe dem Buch 4 Tintenkleckse!

 


* dies ist die Seitenanzahl der tatsächlichen Geschichte (ausgenommen Anhängen, wie Danksagungen, weiter Buchtipps o.ä.)

2 Kommentare zu „Obsidian – Schattendunkel

  1. Hey Moritz,
    deine Rezension bringt mich ins grübeln, ob auch ich diese Buchreihe lesen sollte. Ich habe mir deswegen auch noch nicht die Rezension des zweiten Teils durchgelesen. 😛
    Ich finde du machst die Rezensionen super, indem du es hinbekommst deine Meinung gut vom Rest trennst(Klingt das irgendwie komisch?). Danke für den Einblick in das Buch. Mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Jakob

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close